Keresés



Speciális keresési beállítások mutatása Speciális keresési beállítások elrejtése
Homiletikai hagyományok összegzése Nádudvari Péter prédikációiban
Megjelent július 1, 2013
215–225.

Der Aufsatz untersucht das Predigtbuch Nádudvari Péter Nyolcvannégy prédikációi (Vierundachtzig Predigten von Péter Nádudvari), das 1741 in Klausenburg (rumänisch: Cluj Napoca, ungarisch: Kolozsvár) erschienen ist. Im Mittelpunkt der Auseinandersetzung stehen die Fragen nach der Authentizität sowie nach der Komposition des Textes, we...iterhin behandelt werden Aspekte der homiletischen Praxis und der theologisch-spirituelle Inhalt des Buches. Nach einer sorgfältigen Textanalyse wird festgestellt, dass der Prediger Péter Nádudvari aus Broos (rumänisch: Orăștie, ungarisch: Szászváros) als Nachfolger der homiletischen Tradition der orthodoxen Theologen aus dem 17. Jahrhundert zu betrachten ist, da sein Text allegorische Figurationen aufweist. Die theologischen Ansichten von Péter Nádudvari wurden aber auch durch die coccejanische Typologie und die pietistische Frömmigkeit beeinflusst. Im Grunde genommen stellt dieses Predigtbuch in der ungarischen reformierten homiletischen Tradition das letzte Unternehmen dar, das eine vollständige Synthese der Dogmatik und der Ethik mit Hilfe einer umfangreichen Predigtsammlung anstrebte.

Teljes absztrakt mutatása
10
18
Apológia és mártírium a kora újkori református gondolkodásban: (Szöllősi Mihály elfeledett Martyrium historicuma 1666-ból)
Megjelent július 1, 2012
130–141.

This paper analyses the first Hungarian book on martyrdom and its catalogue of martyrs, which was written by a Calvinist preacher, Mihály Szöllősi in 1666, and published two years later. The book, Sion leánya... (Daughter of Zion) can be interpreted as an answer to a Catholic text by Mátyás Sámbár, that is, in the context of an extensiv...e contemporary religious dispute. This study argues that Szöllősi’s book does not only use controversial language, but it also shifts the debate from its apologetic and polemic rhetoric towards the discourse of martyrdom. Szöllősi counts both the martyrs of the Bible and the history of medieval Christianity and Reformation. Thus, the present paper analyses Szöllősi’s Martyrium historicum in the Western European context of early modern literature on Protestant martyrs.

Teljes absztrakt mutatása
9
16
1 - 2 a 2 tételből